KLASSISCHE MASSAGE

„Der Körper ist das Haus der Seele.

Sollten wir unser Haus nicht pflegen,

damit es nicht verfällt?“

(Philon von Alexandria)

 

 

Sowohl die klassische als auch die Sportmassage fördern das Wohlbefinden und die Entspannung, harmonisieren Körper, Geist und Seele. Sie lösen Verspannungen und können sowohl Atmung, Verdauungsorgane und den Kreislauf positiv beeinflussen.

Massieren ist weltweit eine der ältesten Behandlungsmethoden. In der chinesischen und indischen Heilkunst finden sich Beschreibungen über Massagen in Verbindung mit ätherischen Ölen und Kräutern. Die griechischen Ärzte Hippokrates (460-375 v. Chr.) und Galenos (129-199 n. Chr.) wendeten Massagen als Heilmethoden an und trugen dadurch zu deren Verbreitung in Europa bei. Während des Mittelalters gerieten die Massagemethoden teilweise in Vergessenheit. Erst im 16. Jahrhundert wurden wieder Massagen zur Rehabilitation nach Operationen eingesetzt und die Behandlung erneut in der Medizin eingesetzt.

 

Als einer der Väter der heute in der westlichen Welt verbreiteten Techniken der klassischen Massage gilt der schwedische Masseur Peer Henrik Ling (1776-1839). Die klassische Massage wird deshalb auch als schwedische Massage bezeichnet. Ling war zunächst als Fecht- und Gymnastiklehrer an der Universität Lund in Schweden tätig. Im Jahr 1813 gründete er das Gymnastische Zentralinstitut in Stockholm, wo er seine Art der Gymnastik weiterentwickelte und lehrte.

 

 

 

Preise:

Ganzkörpermassage, Dauer 60 Min.  Fr. 110.-

Teilkörpermassage, Dauer 45 Min.      Fr.   90.-

Teilkörpermassage, Dauer 30 Min.      Fr.   60.-